Projects

Regarding Museums. On Colonialities, Ownership and Loss

Das Kurzfilmprogramm setzt sich damit auseinander, dass ein großteil materieller Kulturgüter des Afrikanischen Kontinents in westlichen Museen und Archiven zu finden sind und fragte nach den Auswirklungen dieser Kolonialitäten auf die Gegenwart.
The short film program deals with the fact that a large part of the material cultural assets of the African continent can be found in Western museums and archives and asks about the impact of these colonialities on the present. [More…]

Interview mit den Kuratorinnen Mahret Ifeoma Kupka und Isabel Raabe

Bei Heilung, wie wir sie verstehen, geht es um einen ganzheitlichen Ansatz Interview mit den Kuratorinnen Mahret Ifeoma Kupka und Isabel Raabe Während Europa und seine Politik weiter über die Rückgabe gestohlener Kunst aus der Kolonialära diskutiert, gerät der Blick auf zeitgenössische Debatten oder künstlerische…

TALKING OBJECTS

TALKING OBJECTS

TALKING OBJECTS – Decolonizing Memory and Knowledge. Eine Think Tank- und Ausstellungsreihe in Senegal, Kenia und Deutschland sowie ein digitales Archiv zur dekolonialen Wissensproduktion. Fünf Themenfelder stehen im Vordergrund: Erinnerung dekolonisieren, Wissen dekolonisieren, die Neubewertung von Objekten aus kolonialen Kontexten, Kraft durch und Chancen künstlerischer Perspektiven sowie Fragen an klassische museale Formen des Bewahrens und Präsentierens.
TALKING OBJECTS – Decolonizing Memory and Culture. A think tank and exhibition series in Senegal, Kenya and Germany and a digital archive for decolonial knowledge production. Five thematic fields are in the foreground: decolonizing memory, decolonizing knowledge, the re-evaluation of objects from colonial contexts, empowerment by and opportunities of artistic perspectives, and questions about classical museum forms of preservation and presentation. [More…]

UNEXPECTED LESSONS – Decolonizing Memory and Knowledge

UNEXPECTED LESSONS – Decolonizing Memory & Culture
11&12 Juni 2021 in Berlin, Nairobi and the digital space
Die performative Dikussionsveranstaltung befasst sich mit der Dekolonisierung von Erinnerung und Wissen, mit Afrikanischer Philosophie, European Black Studies und dekolonialen Vermittlungsstrategien in Museen.
UNEXPECTED LESSONS – Decolonizing Memory & Culture
11&12 Juni 2021 in Berlin, Nairobi and the digital space
The performative discussion event deals with the decolonization of memory and knowledge, African philosophy, European Black Studies and decolonial art education strategies in museums.

[More…]

Image: Altered States: EU-R © Daniel Baker 2015

ROMATOPIA – Roma talk about their Utopia for Europe

RomaTopia ist ein Podcast, in dem Roma und Sinti aus zwölf europäischen Ländern in zwölf Episoden ihre Utopie für das Europa von morgen vorstellen. Künstler*innen, Aktivist*innen und Wissenschaftler*innen werden ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit einem breiten Publikum teilen.

RomaTopia is a podcast in which Roma and Sinti from twelve European countries present their utopia for the Europe of tomorrow in twelve episodes. Artists, activists and academics will share their knowledge and experiences with a broad audience.

[More…]

Spotlight on Voices of the Community

Im März 2020 erschien mein Artikel “Spotlight on Voices of the Community – RomArchive – The Digital Archive of the Roma” im International Journal of Romani Studies

In March 2020 my article “Spotlight on Voices of the Community – RomArchive – The Digital Archive of the Roma” was published in the International Journal of Romani Studies. [More…]

ROMARCHIVE – THE DIGITAL ARCHIVE OF THE ROMA

RomArchive ist ein digitales Archiv, das die Künste und Kulturen der Sinti und Roma sichtbar macht. Sinti und Roma selbst erzählen ihre Geschichte(n), bestimmen die Inhalte der Sammlungen und begegnen so Stereotypen und Vorurteilen mit Fakten und neuen Narrativen.

RomArchive is a digital archive which makes Romani arts and cultures visible. Roma themselves tell their history and determine the collections and counter stereotypes and prejudices with facts and new narratives. [More…]

RomArchive Interview

Statements von KuratorInnen, Beiratsmitgliedern und den Initiatorinnen von RomArchive – Digitales Archiv der Sinti und Roma.

Statements by curators, advisory board members and the initiators of RomArchive – Digital Archive of the Roma. [More…]

Delaine Le Bas Hexenjagd. Stoffkapelle, 2009 installation, Maße variabel / installation, dimensions variable Photo: Isabel Raabe

Performing RomArchive

Ein interdisziplinäres Festival in der Akademie der Künste (Berlin) anlässlich des Launches von RomArchive – Digitales Archiv der Sinti und Roma.

A interdisciplinary festival atthe Academie der Künste (Berlin) on the occasion of the launch of RomArchive – Digital Archive of the Roma.
[More…]

Black Box Ecuador

Die multimediale Installation im Stadtraum befasste sich mit den Auswirkungen von Sklaverei und Kolonialismus auf Ecuadors Gegenwart. Vier begehbaren Boxen auf dem Schlossplatz – dort wo heute das Humboldt Forum steht – erzählen von Afro-Ecuador.

The multimedia installation in public space dealt with the effects of slavery and colonialism on Ecuador’s present. Four walk-in boxes on the Schlossplatz – where the Humboldt Forum stands today – tell of Afro-Ecuador. [More…]

Ein gutes Leben. Zoni Weisz erzählt seine Biografie

Der niederländische Sinto Zoni Weisz entkam nur durch Glück einer Deportation durch die Nationalsozialisten. Ein gutes Leben ist ein biografisches Hörbuch über die Erinnerungen an den Holocaust und sein Leben danach.

The Dutch Sinto Zoni Weisz escaped deportation by the National Socialists only by chance. A good life is a biographical audio book about the memories of the Holocaust and his life afterwards. [More…]

First NSK Citizen´s Congress

Der NSK State in Time ist ein kollektives (Kunst)Werk mit mehrern Tausend Mitgliedern auf der ganzen Welt. Im haus der Kulturen der Welt in Berlin trafen sie erstmals zusammen, um über Zukunft und Selbstverständis des „Staates“ zu diskutieren.

The NSK State in Time is a collective (art)work with several thousand members around the world. In the Haus der Kulturen der Welt (House of World Cultures) in Berlin, they met for the first time to discuss the future and self-understanding of the “state”.
[More…]

Hotel Prishtina

Künstlerische Reflektionen zu einem neugeborenen Staat: Für das Projekt Hotel Prishtina kamen Künstler und Theaterschaffende aus dem Kosovo, ein Jahr nach seiner Staatsgründung nach Berlin. Ein Festival im Theater Hebbel am Ufer/HAU mit Theater, Performance, Kunst und Vorträgen aus dem jüngsten Land Europas.

Artistic Reflections on a Newborn State: For the Hotel Prishtina project, artists and theatre professionals from Kosovo came to Berlin one year after the founding of the state. A festival at Theater Hebbel am Ufer/HAU with theatre, performance, art and lectures from the youngest country in Europe.
[More…]

Moldova Camping. Republik Moldau – Kunst, Theater und getrockneter Fisch – Publikation

Im Rahmen des Theaterfestivals Moldova Camping, das im Berliner Theater Hebbel am Ufer/HAU entstanden Texte und Bilder über das Alltagsleben und die Kunst- und Kulturszene der Republik Moldau. Eine künstlerische Bestandsaufnahme, erschienen im Theater der Zeit Verlag.

As part of the Moldova Camping theatre festival, which took place in Berlin’s Hebbel am Ufer/HAU theatre, texts and images were created about everyday life and the art and cultural scene of the Republic of Moldova. An artistic survey, published by Theater der Zeit Verlag.
[More…]

SALONe TEHERANi. Privates und öffentliches Leben im Iran

Wie viel Öffentlichkeit liegt im Privaten und umgekehrt? Iranische KünstlerInnen und Intellektuelle erlauben einen Blick ins iranische Wohnzimmer. In einer multimedialen Performance mit Wort, Bild, Musik, Speis und Trank wird das Publikum Teil der Gesamtinszenierung.

How much public lies in the private sphere and vice versa? Iranian artists and intellectuals allow a glimpse into the Iranian living room. In a multimedia performance with spoken words, images, music, food and drink, the audience becomes part of the overall staging. [More…]

Moldova Camping

KünstlerInnen der Republik Moldau verwandelten das Theater Hebbel am Ufer/HAU2 in Berlin in einen Indoor-Campingplatz und versuchen eine künstlerische Bestandaufnahme.

Artists from the Republic of Moldova transformed the Theater Hebbel am Ufer/HAU2 in Berlin into an indoor camping site and attempted an artistic survey.
[More…]

Sauerbrey I Raabe – Büro für kulturelle Angelegenheiten

2007-2018 leiteten Franziska Sauerbrey und Isabel Raabe das büro für kulturelle angelegenheiten und konzipierten und produzierten Kunst- und Kulturveranstaltungen an den Schnittstellen von Kunst, Bildung, Politik und Wissenschaft.

In 2007-2018, Franziska Sauerbrey and Isabel Raabe ran the independant büro für kulturelle angelegenheiten (office for cultural affairs) and curated and produced art and cultural events at the interface of art, education, politics and science. [More…]

800 Jahre Berlin. Ein Hörspaziergang in die Zukunft

Wie leben wir in 25 Jahren? Anlässlich des 775. Stadtjubiläums Berlins feiert das ortsbezogene Hörspiel bereits den 800. Geburtstag der Stadt. Das Kunstprojekt nimmt die Hörer ausgestattet mit Smartphone und Routenplan anhand einer fiktiven Geschichte mit ins Berlin des Jahres 2037.

How do we live 25 years from now? On the occasion of Berlin’s 775th anniversary, the site-specific radio play is already celebrating the city’s 800th birthday. The art project takes the listeners equipped with a smartphone and a route map on the basis of a fictitious story into Berlin in 2037. [More…]